Kaminkomfort, ohne auf dem Holzweg sein zu müssen

Eine gemütlich lodernde Kaminflamme ist die Assoziierung von Wohlgefühl und Gemütlichkeit. Tatsächlich tut so etwas Körper und Seele in häuslich entspannter Atmosphäre besonders gut. Mit dem Ethanolkamin bietet sich mehr als nur eine tolle Alternative zum herkömmlichen Kamin, der mit Holzbrennstoff betrieben wird. Mit einer Holzbefeuerung gilt es, bereits im Vorfeld den richtigen Rahmen zu schaffen. Hierzu gehört unter anderem auch die Bereitstellung eines Schornsteins, der für den Abzug der Verbrennungsrückstände nötig ist. Auch die Beschaffung und Einlagerung von Brennholz ist mit einem nicht unerheblichen Aufwand verbunden. Darüber hinaus muss der Holzkamin in regelmäßigen Abständen gesäubert und von Verbrennungsrückständen, wie beispielsweise der Asche befreit werden. Der vorgenannte Aufwand ist mit der Nutzung eines Ethanolkamins hingegen vollkommen überflüssig.

muenkel design Empire Ethanolkamin

Eine sauber in Szene gesetzte Kaminflamme

Das Herzstück des Ethanolkamins ist der Ethanolbrenner. Hier sind die Linienbrenner die sicherlich gängigste Lösung. Ethanolkamine gibt es in den verschiedensten Formen und Designs. Diese sind beispielsweise im Edelmetall-Look, matt schwarz oder in vielen anderen Farben und Oberflächen erhältlich. Eine gleichmäßige Verbrennung sorgt für ein ruhiges und sauberes Flammenbild, welches durch einen manuellen Schieberegler jederzeit angepasst werden kann. Der Verbrennungsvorgang eines hochwertigen Bioethanolbrennstoffes verläuft annähernd rückstandsfrei. So werden keine giftigen Gase oder sonstige Verbrennungsrückstände an die Raumluft abgesondert. Ebenso bleibt der Ethanolkamin frei von Verschmutzung durch Verbrennungsrückstände. Vor diesem Hintergrund ist auch der Pflege- und Wartungsaufwand sehr überschaubar.

vauni CI Wide Ethanolbrenner

Vorsicht beim Umgang mit dem Feuer – sicher ist sicher

Dennoch gehört auch hier Sicherheit beim Umgang mit dem Feuer ebenso zum obersten Gebot, welchem durch ausgeklügelte Sicherheitsmechanismen in vollem Umfang Rechnung getragen wird. Hochwertige Ethanolkamine verfügen deshalb über eine Sicherheitsauffangwanne, welche die Brennstoffwanne der Brennkammer umfängt und somit als Überlaufschutz für Brennstoff dient. Darüber hinaus gibt ein Glühsensor eine eindeutige optische Rückmeldung, sofern der Brenner noch aktiv ist. Geht der Brennstoff zur Neige, zeigt sich dies in einer nur noch sehr schwachen und oft kaum mehr erkennbaren Silhouette der Brennerflamme. Diese kann dann schnell einmal übersehen, was fatale Auswirkungen beim Nachfüllen von Brennstoff haben kann. Darüber hinaus sollte die Brennkammer mit einem Verpuffungsschutz ausgekleidet sein. Dabei handelt es sich um ein aufsaugendes Material, welches Brennstoffrückstände aufnehmen kann und einer Gasentwicklung durch verdunstenden Brennstoff innerhalb der Brennkammer entgegenwirkt.